#1

av-film.de

Eroberer  (60 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.av-film.de

Was ist bei Pro Shop gegenüber Siquando 8/9/10 auf der Strecke geblieben?

Ich habe zum o. g. Thema hier kaum etwas gefunden, auch in der Werbung von Siquando so gut wie nichts. Überall wird nur die neue tolle Performance und der schnellere Erstellungs- und Downloadprozess gelobt, aber leider nirgendwo etwas gesagt, was gegenbüber den Shopversionen 10/9/8 weggefallen ist.
Siquando hält sich leider hinsichtlich diesbezüglicher Fragen auffällig bedeckt. Am Telefon hieß es, ich solle meine Fragen schriftlich stellen, als ich es tat, wurde mir mitgeteilt, dass ich die vollständige Beschreibung von Shop Pro auf der Siquando-Webseite finde, mehr gäbe es dazu nicht zu sagen. Evtl. könne ich auf eine Demoversion hoffen, die es vielleicht demnächst gäbe.
Verkaufsberatung und Business sieht im 21. Jahrhunderts normalerweise anders aus. In dieser Hinsicht hätten sich die Herren von Siquando von der legendären DATA BECKER eine Scheibe abschneiden können.
Wenn ich die Werbung von Siquando auf deren Webseiten und in deren Newsletter durchlese, ist es erschreckend, wenn das wenige der dort genannten Features alles sein soll, was von den diversen Möglichkeiten vorhergender Versionen übriggeblieben sein ist.

Einiges habe ich auf Umwegen herausgefunden, so können z. B. keine Gutscheine mehr generiert und verwendet werden. Auf meine Frage, ob Kunden in der Auftragsverwaltung nach wie vor klassifiziert werden können, z. B. in "zuverlässiger Kunde", wusste der Siquando-Hotline-Mitarbeiter nicht einmal, was das für eine Einstellung sei.
Weiß jemand von Euch, was sonst in Shop PRO alles nicht mehr möglich ist, was es in den Versionen 8/9/10 gab? Oder existiert vielleicht doch irgendwo so etwas wie eine Versions-Vergleichsübersicht?
Was nützen mich schnelleres Erstellen und Hochladen, tolle Designs und Heidelpay, wenn ich nun auf viele Möglichkeiten verzichten muss?

#2

Teefax

Forum-Sponsor  (156 Punkte)  ·   männlich  ·   Schweiz  ·    Nachricht senden
 https://www.veloteile24.ch

@av-film.de

  1. Support von Siquando: Ja das mit dem Support von Siquando ist so eine Sache: Habe auch mal schriftlich den Support angeschrieben, zu Beginn waren sie voller Tatendrang, gaben mir Tipps und waren sehr hilfsbereit, doch plötzlich haben sie mir dann auf den teuren Telefon Support verwiesen und blockten ab. Bei dir war es scheinbar genau umgekehrt. Unter "Support" verstehe ich da was anderes, vor allem wenn es um eine Software handelt das nicht gerade billig ist. Übrigens: Siquando hat weder eine Google MyBusiness Seite wo man Siquando bewerten könnte, genau gleich in ihrem Facebook Account, keine Möglichkeit Siquando zu bewerten...die Wissen scheinbar warum.
  2. Features Pro Shop: Muss dir zustimmen, sind eindeutig weniger Features als Shop 10 vorhanden, vor allem die Auftragsverwaltung lässt zu wünschen übrig.
  3. Trotz allem bin ich zuversichtlich dass Siquando mit einem umfangreichen Pro Shop Service Pack Nr. 2 kommen wird. Wann...das steht allerdings in den Sternen geschrieben.

Gruss Rolf


Shop 10, PAN Template von Karo, WaWi: Abamsoft Finos

ProShop 4 1020 in der Testphase

Bereits mit ProShop 4 1020 in Betrieb aber ohne Shopfunktionen

#3

av-film.de

Eroberer  (60 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.av-film.de

Ich kann es noch verstehen, wenn ein Software-Unternehmen wie Siquando bei technischen Fragen eines gekauften Programms auf einen kostenlosen Support verweist, aber bereits bei einer Kaufabsicht alle Fragen einfach abzublocken, das finde ich schon sehr seltsam und ungewöhnlich.
Wenn man gegenüber früheren Versionen unter der Bezeichnung PRO ein abgespecktes Programm verkaufen will, das man in der Werbung mit Superlativen wie "revolutionär" und "bislang größtes und ambitioniertestes Projekt " anpreist, dann sollte man vorischtig sein und genauer hinschauen. 
Siquando möchte anscheindend die "Katze im Sack verkaufen".Kundenfreundlich wäre es, offen zuzugeben, was in PRO gegenüber vorhergehenden Versionen nicht mehr vorhanden ist und ob demnächst mit Erweiterungen und entsprechenden Pugins gerechnet werden kann.
Denn wer will sich schon verschelchtern?
Vielleicht kann das eine oder andere Mitglied dieses Forums hier der ein paar Tipps geben oder in Stichworten sagen, was z. B. in Shop 10 noch möglich war und funktionierte und jetzt bei PRO weggefallen ist?

Lohnt sich ein Umstieg auf Shop Pro oder ist man mit Shop 10 besser dran, wenn man dessen Möglichkeiten, aber keine große Anzahl von Designs, kein Heidelpay und keine Projekterstellung in Echtzeit benötigt?

Danke für jeden Tipp.

Walter

#4

uli99

Forum-Sponsor  (316 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 https://www.prager-schinken.eu

Okay - Ich gebe es offen zu... Ich habe mir vor paar Wochen den Pro Shop vor allem deshalb gekauft, damit Siquando keine finanziellen Schwierigkeiten bekommt und weitermacht...

Ich bin mit Shop 10 in Verbindung mit Vertika 10 von Thomas und Abamsoft Salida als Verkaufscockpit sehr zufrieden und warte eben einfach mal ab, was die nächsten Service Packs und Wawi Anbindungen bringen...

Im jetzigen Zustand können wir leider nicht produktiv mit ProShop arbeiten. Nur zum Testen... Mit Shop 10 allerdings sehr...


MfG Uli

Werkzeug: Siquando Shop 9/10 - Template Vertika 9/10 - WAWI: Abamsoft Salida


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »uli99« (25.11.2019, 18:24)
#5

Teefax

Forum-Sponsor  (156 Punkte)  ·   männlich  ·   Schweiz  ·    Nachricht senden
 https://www.veloteile24.ch

Im jetzigen Zustand können wir leider nicht produktiv mit ProShop arbeiten. Nur zum Testen... Mit Shop 10 allerdings sehr...

 Ich denke du stehst nicht alleine da, auch ich habe den Pro Shop in der Testphase weil noch sehr viele Baustellen in der Software sind. Pro Shop kann nur jemand auf produktiv schalten wenn er den Shop von Grund auf neu macht, alle anderen die zB. mit Shop 8/9/10 bereits einen Shop haben und dieser auf Pro Shop konvertiert haben, sind die Leidtragenden! Schon nur aus dem Grunde weil viele Sachen (Gutscheine, alte Aufträge usw.) bei der Konvertierung fehlen bzw. Pro Shop nicht hat und eben: die Pro Shop Auftragsverwaltung gar nicht richtig funktioniert. Das Upgrade hat ja auch "nur" 399 Euronen gekostet...Geld das mir automatisch aus dem A.... wächst grrr

@av-film.de

Ich empfehle dir zurzeit den Pro Shop als Upgrade nicht zu kaufen. Obwohl der Pro Shop die Zukunft sein wird, aber zurzeit völlig unausgereift ist, empfehle ich dir das Upgrade auf Shop 10 zu machen, darin sind alle Funktionen wie den Shop 8 vorhanden und kannst so der bestehende Shop 1 zu 1 übernehmen. Shop 10 kann man sicher noch für die nächsten 5 Jahre technisch sicher benutzen.

Gruss Rolf


Shop 10, PAN Template von Karo, WaWi: Abamsoft Finos

ProShop 4 1020 in der Testphase

Bereits mit ProShop 4 1020 in Betrieb aber ohne Shopfunktionen


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal bearbeitet, zuletzt von »Teefax« (26.11.2019, 08:34)
#6

av-film.de

Eroberer  (60 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.av-film.de

Ich danke euch sehr für euere Tipps und offenen Worte. Shop 10 scheint für uns tatsächlich die bessere Alternative zu sein als ein Upgrade für rund 450,- EUR von Shop 8 auf PRO.
Auf Verbesserungen und Fehlerbehebungen einer Software wie Shop Pro zu hoffen, die (vielleicht) überhaupt irgendwann einmal realisiert werden, ist bei dem heutigen rasanten Fortschritt der IT-Technik kaum einem Unternehmen, das einen Onlineshop benötigt, möglich.
Deshalb liebäugeln wir tatsächlich mit der ausgereiften und zuverlässigen Version Shop 10, wenn da nicht das immer kürzer werdende "Verfallsdateum der PHP-Versionen wäre...

#7

Volker W.

Administrator  (7322 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 https://www.warmers.de  ·   vwarmers  ·   vwarmers  ·   volkerw68

Ich persönlich sehe das alles völlig anders!!


Am Pro Shop führt aus meiner Sicht, zumindest für Siquando Shop User, mittel- bis langfristig kein Weg vorbei. Die Technik von Web und Shop (aktuell Version 10) ist veraltet und hat in Pro Web und Pro Shop seine modernen und zeitgemäßen Nachfolger gefunden.


Hier einige Gründe, welche m.M.n. gegen die Verwendung der veralteten "klassischen" Produkte Web und Shop sprechen:

  • Veraltete Programmiersprache Microsoft Visual Basic 6 aus der Zeit der Jahrtausendwende.
  • Kann nur 32 Bit.
  • Unterstützt nur einen CPU-Kern.
  • Lokale Erstellung und anschließendes Hochladen des Projekts via FTP ist Technik von gestern bzw. sogar vorgestern.
  • Rendering (Erstellung) und Veröffentlichung von sehr großen Projekten aus heutiger Sicht vom sehr hohen Zeitbedarf her in keinster Weise mehr vertretbar.
  • Unterstützung nur bis maximal PHP 7.2 (aktuelle Generation Web/Shop 10).
  • usw. usf. ...


Hier einige Gründe, welche den Umstieg auf die Pro-Linie für Siquando-Anwender aus meiner Sicht über kurz oder lang unumgänglich machen (werden):

  • Moderne Programmiersprache Microsoft .NET Visual Studio 201x C#.
  • Kann auch 64 Bit. Verwendet Siquando aktuell noch nicht, wäre aber eine zukünftig umsetzbare Option.
  • Unterstützt die parallele Verwendung mehrerer CPU-Kerne (haben alle modernen Prozessoren).
  • Nur einmaliges Anlegen und Hochladen des Projektes auf den Server.
  • Komplette Bearbeitung des Projekts erfolgt via Windows-Client direkt "live" auf dem Server. Rendering (Erstellung) und Veröffentlichung nach Bearbeitung des Projekts entfällt aufgrund der neuen Technik vollständig. Jede Änderung ist nach einem Mausklick umgehend live.
  • Komplett MySQL-basiert, dadurch Bearbeitung / Änderung / Hinzufügen bzw. Löschen von Absätzen und Plugins / Änderung bzw. Bearbeitung des Designs usw. pfeilschnell (MySQL ist einfach raketenschnell).
  • Unterstützt die aktuelle PHP-Version 7.3 und vermutlich auch bald PHP 7.4 (erscheint voraussichtlich übermorgen).
  • Kann im Großen und Ganzen klassische Projekte aus w2d/s2d und Web/Shop via Konverter importieren.
  • usw. usf. ...


Natürlich gibt es derzeit noch so einige verbesserungsbedürftige bzw. stark wünschenswerte Angelegenheiten, welche Ihr hier in diversen Themen ja auch bereits deutlich dargestellt habt. Danke dafür - u.a. hierfür ist unser freies / neutrales Forum ja auch da!

Da muß und wird Siquando auch noch rangehen. Das wissen sie selbst ganz genau, da könnt Ihr sicher sein! Und ich will hier auch überhaupt nichts schön reden, sondern teile nur meine eigene persönliche Meinung zu dem Thema mit. Der Pro Shop ist gerade erst gut zehn Wochen raus! Es wird sicherlich noch so einige Service Packs geben (seit gestern gibt es bereits das SP2 / Build 1020) und natürlich auch noch weitere Major-Versionen im Verlauf der kommenden Jahre. Ich persönlich rechne im kommenden Jahr mit einem Doppelpack Pro Web 5 und Pro Shop 5.


Ob es noch eine Version 11 der "klassischen" Linie Web und Shop geben wird, glaube ich persönlich eher nicht. Die künstliche Aufrechterhaltung bzw. "Am-Leben-Erhaltung" der technisch veralteten Produktlinie (siehe Punkte oben) würde aus meiner Sicht viel zu immens wichtige Ressourcen rauben, welche die Siquando-Entwickler Tom Henrichs und Volker Sauer besser in die zügige Weiterentwicklung der Pro-Linie stecken sollten.


Wie gesagt - das ist meine eigene persönliche Ansicht zu dieser Thematik. Ich rede hier explizit niemandem nach dem Mund, auch Siquando nicht!


Viele Grüße,
Volker

Volker W. Musik & Sounds  ·  Facebook  ·  Twitter  ·  Instagram  ·  StayFriends  ·  LinkedIn  ·  XING

#8

av-film.de

Eroberer  (60 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.av-film.de

Danke Volker für deine fundierten Informationen und Auskünfte über Shop Pro.
Ich will keinesfalls bestreiten, dass hinter Shop Pro eine modernere, d. h. zeitgemäßere Technik steckt, die zukunftsorientiert ist.
Allerdings möchte ich daran erinnern, dass es schon vor 15 Jahren so genannte Warenwirtschaftsprogramme mit „Shopfunktion“ gab (z. B. von der Firma IPC), die in Realtime online Änderungen durchführten, wenngleich mit anderer Technik als heute und damals natürlich zu einem weitaus höheren Kaufpreis, aber immerhin in Echtzeit.
Im Moment sehe ich aber überhaupt nicht, welchen Markt Siquando im Auge hat und ob wir da als Kunde richtig sind.

Wenn ich in diesem Forum die Enttäuschungen über die vorhandenen Bugs und Anwendungseinschränkungen der bisherigen Shop Pro-Anwender lese, dann glaube ich, dass sich Siquando mit der voreiligen Veröffentlichung von Shop Pro keinen Gefallen getan und sein Image geschädigt hat. Ich bin offen gesagt, enttäuscht über das nun vorliegende Ergebnis des seit Jahren hoffnungsvoll erwarteten Shop Pro und ziehe nun ernsthaft den Umstieg auf ein anderes Produkt in Erwägung, zumal mich zwei Dinge irritieren und ärgern:
1. Die Zurückhaltung seitens Siquandos, wenn es um konkrete Auskünfte über Shop Pro geht und

2. die Ignoranz von Kundenwünschen (wir haben wiederholt zahlreiche Vorschläge unter „Kundenwünsche“ auf deren Homepage eingetragen, kein einziger ist berücksichtigt worden).

 Irgendwann wird es (vielleicht) soweit sein, dass in puncto Applikationen auch das alles mit Shop Pro möglich sein wird, was die bisherigen Vorgängerversionen geboten haben. Aber ob und wann, das steht in den Sternen. Siquando hält sich wie gesagt, vollkommen bedeckt und alles andere wäre reine Spekulation.
Wenn ich Volkers Ausführungen auf einen Nenner bringen darf, dann bedeutet das: „Abwarten und Tee trinken“.

 

Walter


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »av-film.de« (27.11.2019, 14:46)
#9

ninollo

As  (177 Punkte)  ·   weiblich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.lucas-schmuck.de

Ich habe den Pro Shop am Laufen, aber auch nur weil bei mir momentan sowieso nicht viel läuft und ich es mir leisten kann jetzt jede Kundenemail neu zu aufzusetzen weil es die Auftragsverwaltung nicht hinbekommt.

Auch hier wird man auf die kostenpflichtige Hotline vertrötestet die einem bei der Programmbedienung behilflich ein soll. Ich frage ich bei was? es gibt für mich ersichtlich keine abrufbaren selbstkonfigurierenden Emails wie bei shop 10.

 

Was mit auffällt, das Kontaktformular ist jetzt so leicht auffindbar das ich jede Menge Spam darüber bekomme,

 

Schade ich finde die Software sonst ganz gut und eigentlich auch leicht bedienbar.

 

Noch bin ich am Überlegen von meinem Widerrufsrecht gebrauch zu machen und meinen shop 10 wieder zu installieren. Da hat es wenigstens funktioniert.

#10

Volker W.

Administrator  (7322 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 https://www.warmers.de  ·   vwarmers  ·   vwarmers  ·   volkerw68

Kannst Du vergessen! Du hast bereits ausdrücklich auf Dein Widerrufsrecht verzichtet.


"Unsere Produkte sind nur als Download erhältlich. Ich verstehe, dass mir vor Beginn des Downloads ein Widerrufsrecht zusteht und erkenne ausdrücklich an, dass dieses Widerrufsrecht mit Start des Downloads erlischt. Ich bin damit einverstanden, dass Sie mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen."


Viele Grüße,
Volker

Volker W. Musik & Sounds  ·  Facebook  ·  Twitter  ·  Instagram  ·  StayFriends  ·  LinkedIn  ·  XING

#11

Uwetronic

As  (130 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 https://www.ehl24.de

Tja, irgendwie blöd gelaufen. Siquando bringt nach langer Zeit den Problem Shop auf den Markt, alle zahlen einen stolzen Preis dafür und stürzen sich auf das Programm und machen den Beta Tester. Und wenn es denn Probleme gibt verweist der Hersteller auf die kostenpflichtige Hotline.

#12

Puntigamer

Grünschnabel  (16 Punkte)  ·   männlich  ·   Österreich  ·    Nachricht senden

Leider gibt's ja keine Testversion um sich eine eigene Meinung zu bilden, aber wenn ich da die Themen über Shop Pro mitlese, dann kann's eigentlich nur ein Urteil geben: TOTGEBURT!

Und in Sachen Kommunikation war Siquando seit der Firmengründung auf dem Stand eines Kindergärtners und ist es leider auch geblieben.

Schade für eine einstmals gute Software! 😢

 

#13

Volker W.

Administrator  (7322 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 https://www.warmers.de  ·   vwarmers  ·   vwarmers  ·   volkerw68

[...], dann kann's eigentlich nur ein Urteil geben: TOTGEBURT!

So ein Quatsch ... !


Viele Grüße,
Volker

Volker W. Musik & Sounds  ·  Facebook  ·  Twitter  ·  Instagram  ·  StayFriends  ·  LinkedIn  ·  XING

#14
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Nein Volker..... So ist es und ich werde mich nun verabschieden.. 

#15
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Volker kannst du mein Profil bitte löschen... Danke

#16

Teefax

Forum-Sponsor  (156 Punkte)  ·   männlich  ·   Schweiz  ·    Nachricht senden
 https://www.veloteile24.ch

Kannst Du vergessen! Du hast bereits ausdrücklich auf Dein Widerrufsrecht verzichtet.


"Unsere Produkte sind nur als Download erhältlich. Ich verstehe, dass mir vor Beginn des Downloads ein Widerrufsrecht zusteht und erkenne ausdrücklich an, dass dieses Widerrufsrecht mit Start des Downloads erlischt. Ich bin damit einverstanden, dass Sie mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen."

Habe nach dem Kauf von Pro Shop auch das Widerrufsrecht angeschaut (jaja ich weiss, man sollte dies vor dem Kauf tun). Ist das überhaupt rechtlich legitim? Ich könnte es noch nachvollziehen wenn zB. Siquando eine Testumgebung zur Verfügung stellen würde, aber so? Die Gefahr dass man die Katze im Sack kauft ist sehr gross und so wie es scheint habe ich und auch andere diesen Sack mit falschen Versprechungen gekauft.


Shop 10, PAN Template von Karo, WaWi: Abamsoft Finos

ProShop 4 1020 in der Testphase

Bereits mit ProShop 4 1020 in Betrieb aber ohne Shopfunktionen


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Teefax« (28.11.2019, 07:52)
#17

Hennes74

Eroberer  (52 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.pimpmychart.com

Unnötiges Zitat gemäß Forenregeln § 2, Abs.6 gelöscht [W2D Fan]

Ja, das ist rechtlich in Ordnung:

 

Seit der Reform des Widerrufsrechts im Juni 2014 hat der Verbraucher grundsätzlich auch bei digitaler Ware ein Widerrufsrecht. Allerdings kann das Widerrufsrecht unter den Voraussetzungen des § 356 Abs. 5 BGB erlöschen, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher

  • ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und
  • seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrages sein Widerrufsrecht verliert.
#18

Teefax

Forum-Sponsor  (156 Punkte)  ·   männlich  ·   Schweiz  ·    Nachricht senden
 https://www.veloteile24.ch

OK...Danke für deine ausführliche Antwort.

Trotzdem und auch wenn Siquando im Recht ist, mit der Pro Shop Ausgabe hat Siquando

  • Falsche Versprechungen gemacht
  • Wenn bis mitte Dezember das Service Pack 2 nicht mit der überarbeiteten Auftragsverwaltung rauskommt und zwar mit Gutscheinfunktion, Statusmailfunktion für den Kunden, alte Bestellungen vom "alten" Shop 10, PDF Rechnungen, Artikelbestand usw.
  • Definitiv bei mir massiv an Vertrauen verloren

Shop 10, PAN Template von Karo, WaWi: Abamsoft Finos

ProShop 4 1020 in der Testphase

Bereits mit ProShop 4 1020 in Betrieb aber ohne Shopfunktionen


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Teefax« (28.11.2019, 09:50)
#19

Hennes74

Eroberer  (52 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.pimpmychart.com

Ja Teefax, das kann ich durchaus verstehen.

Für mich passt die Software bislang.
Ich stelle gerade einen sehr grafiklastigen Shop auf Pro um und mit dem neuen Konverter (in 1020 enthalten)
werden nun auch die Produkte importiert und mit den entsprechenden Produktseiten verknüpft.
Das hilft mir sehr und vor allem das nervige Hochladen aus Shop10 bleibt mir in Pro erspart (viele Grafiken = lange Erstell- und Uploadzeit).
Die Auftragsverwaltung spielt bei mir keine so große Rolle.

Die ganze Unklarheit über die exakten Funktionen von ProShop und die nun eintretende Enttäuschung bei einigen Käufern,
hätte man sich bei Siquando natürlich mit dem Bereitstellen einer Testversion ersparen können.

  

#20

Teefax

Forum-Sponsor  (156 Punkte)  ·   männlich  ·   Schweiz  ·    Nachricht senden
 https://www.veloteile24.ch

Die Auftragsverwaltung spielt bei mir keine so große Rolle.

 

 Schön wenn du das so schreiben kannst, aber mit meinen Veloteilen umfasst dies einiges an Vielfalt von Teilen mit Varianten usw. Zudem kann ich den Pro Shop aktuell nicht als produktiv aufschalten weil auch das WaWi Programm Finos zurzeit keinen Anschluss an die Auftragsverwaltung findet. Mir sind definitiv die Hände gebunden.


Shop 10, PAN Template von Karo, WaWi: Abamsoft Finos

ProShop 4 1020 in der Testphase

Bereits mit ProShop 4 1020 in Betrieb aber ohne Shopfunktionen

#21

av-film.de

Eroberer  (60 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.av-film.de

Ich bin kein Jurist, aber war schon 'mal in einen ähnlichen Fall verwickelt als ich eine Software per Download gekauft und bereits installiert hatte, sich aber dann erst herausstellte, dass sie nicht wie angeboten funktioniert. Der Verkäufer musste Ersatz leisten bzw. wurde zur Nachbesserung verdonnert. Allerdings kann man diesen Einzelfall nicht verallgemeinern. Für einen Richter spielen meistens mehrere Faktoren eine Rolle, z. B. ob das Produkt dem Angebot bzw. der Beschreibung entspricht, ob der Käufer die Möglichkeit hatte, sich bei teurer Software vorher z. B. durch Demoversionen, Veröffentlichungen zu informieren, ob das Produkt seinen Zweck erfüllt, etc. Letzteres scheint hier der casus cnactus zu sein. Wie ich diesem Forum entnommen habe, funktioniert bei Shop Pro die Auftragsverwaltung nicht. Ein Onlineshop, bei dem die Auftragsverwaltung nicht funktioniert, kann daher nicht als ein solcher bezeichnet werden. Wenn sich ein Unternehmen beim Verkauf von unausgereifter und nicht funktionierender Software (auf welchem Weg auch immer) ihre Fehler auch noch durch kostenpflichtige Updates oder teuere Hotlinegebühren bezahlen lässt, dann solltet ihr euch erst recht von einem Anwalt beraten lassen, um euer Geld für den Fehlkauf zurück zu fordern..
Bei Shop Pro bietet Siquando bis jetzt auch keine Demovrsion an, verlangt daher, die "Katze im Sack" zu kaufen.
Kulanz wäre das Mindeste, was in diesem Fall Siquando tun könnte. Es wäre kundenfreundlich und imagefördernd, wenn Siquando zumindest den Käufern z. B. per Newsletter mitteilen könnte, wann und dass Bugs kostenlos behoben und fehlende Werkzeuge nachgeliefert werden.
Aber Kommunikation und der Kontakt mit Kunden war nie der Stärke von Siquando.

Walter

#22

printfactory

Grünschnabel  (16 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.printfactory.de

Hallo, vielen Dank für die Infos, zu den Modulen. Ich habe auch den Support 2 x angeschrieben und nach einer Testversion gefragt. MIttlerweile gibt es nicht mal mehr eine Antwort, aber permanent Newsletter raus zu senden, wie toll die neue Version ist, die ist vorhanden. 

2005 habe ich mich bewusst für (Data Becker) Siqundo entschieden, weil die Software gut bedienbar und leicht verständlich war, für nicht Programmierer. Und ich finde es super zunächst zu sehen was ich baue, bevor ich es veröffentliche. Habe da einige Male experimentiert, bis Teile der Seiten ansprechend aussehen und dann erst veröffentlicht.

Mir ist es nicht recht in die Liveumgebung einzugreifen, da kann auch schnell was zerschießen. Und bei meinen Seiten dauert es Wochen, wenn ich nur das Design an ein Neues nur zum Testen anpassen möchte. Habe 18.000 Varianten eingepflegt, die sich aus Shop 10 nicht vollständig als HTML oder CSV exportieren lassen. Das wird nur über die Datenbank gehen und wenn, wie ich lese das kaum ein Modul richtig läuft im Pro Shop, dann weiß ich leider das meine Seiten nicht laufen werden.

Ich hatte mir zum Testen die Webvariante (Testdownload) installiert, bei mir ist das arbeiten im Gegensatz zu Volker wesentlich langsamer, liegt einfach daran, dass ich eine Mega langsame Internet Leitung habe und diese technisch nicht aufgerüstet werden kann. Die Funktionen sind wesentlich geringer ausgelegt und ich kann selbst kaum etwas ändern oder eingreifen im Layout etc. 

Neue Technik - gut, aber wenn die nicht so läuft wie zuvor, was nutzt Sie dann? Warum nicht an Beiden Versionen weitermachen bis die Neue Version ausgereift ist? So wäre die finanzielle Absicherung für Siquando da, und die neue Technik kann ausgebaut werden bis Sie wirklich läuft und Module die einfach Standard sein sollten wären integriert. z.B. weiterleitender Header, Länge x Breite als qm Umrechnung ohne fest hinterlegte Werte eingeben .... die Wunschliste haben die Meisten ja ausgefüllt.

Wenn es tatsächlich wie beschrieben im Pro-Shop ebenso ist wie in der Pro-Web Version, dann muss ich mir wohl oder übel eine alternative Suchen. Ich bin Jahre Treu geblieben, habe immer mal wieder etwas anderes ausprobiert und finde Shop 10 mit dem Offline Modus wirklich gut, schnell und einfach. Da aber hier nicht weitergemacht wird und es wahrscheinlich wieder ein paar Jahre dauert bis eine lauffähige Pro-Shop Version da ist, und dann auch erst andere Module die Standard in anderen Shops sind kommen, keine Antworten von Siquando kommen, sehe ich mich in Kürze vom Hersteller gezwungen ein anderes Programm demnächst zu nutzen. Was ich sehr bedaure. Aber die Existenz von 14 Leuten hängt bei mir von 2 lauffähigen Shops ab. Würde mir wünschen Siquando sagt selbst mal etwas dazu und stellt seine Ziele mit ca. zeitlicher Ermöglichung dar, statt anzupreisen wie toll alles ist.

#23

Puntigamer

Grünschnabel  (16 Punkte)  ·   männlich  ·   Österreich  ·    Nachricht senden

Sorry Volker, kein Quatsch...!

Jetzt haben die User ganze 5 Jahre auf die Shop-Version von PRO gewartet und dann kriegen sie eine so "unfertige" Software geliefert und sollen wohl auch noch jubeln!!?? Und statt offen über die Probleme und deren terminlichen Lösung zu kommunizieren werden Anfragen der (wahrscheinlich eher wenigen) Käufer bei Anfragen auf die kostenpflichtige teure Support-Telefonnummer verwiesen!!??

Sorry, aber angesichts dieser Tatsachen ist "TOTGEBURT" wohl noch eine untertriebene Ausdrucksweise!!!

Du sagst zwar voraus, daß es keine Version 11 der klassischen Linie geben wird, aber Tatsache ist auch: ohne funktionierendes Shop-Modul kannst du PRO vergessen, denn nur mit der Web-Version von PRO kann Siquando damit nicht überleben!

Das Schlimmste ist: mit ihrer "Kommunikationsunfähigkeit" und der Unfähigkeit auf Kunden und deren Anforderungen und Wünsche einzugehen schaufelt sich Siquando das eigene Grab!

Leider, leider, denn ich hatte die Software eigentlich geliebt, und so bin ich statt am Wechseln auf PRO-Shop am Evaluieren von anderen Shops und ich bin überzeugt, daß ich nicht der Einzige bin!  😢

#24

ninollo

As  (177 Punkte)  ·   weiblich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.lucas-schmuck.de

Ja schade leider ist das mit dem Widerruf so in Ordnung rein Rechtlich.

 

Ich bin gespannt ob sich noch was tut mit der Auftragsverwaltung.

Das war das letzte was ich erwartet habe was nicht funltioniert.

Ansonsten kann ich mich nicht beklagen habe aber auch eine winzigen Shop gegen Euch und es hängt nur meine Existens dran, trotzdem bin ich stinkig

Ein Anwalt wäre eventuell sinnvoll, aber für mich jetzt im Weihnachtsgeschäft nicht machbar da einfach die Zeit zu knapp ist.

Allerdings kommt man sich so ohne Testmöglichkeit doch recht veräppelt vor.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »ninollo« (28.11.2019, 16:02)
#25

uli99

Forum-Sponsor  (316 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 https://www.prager-schinken.eu

Hört sich alles sehr negativ an, wenn man hier so liest... Weltuntergangsstimmung... :-)))

Aber leider teilweise zu Recht... Trotzdem kann man auf besseres hoffen, wenn Siquando seinen Kunden zuhören würde...

Wir als Shopbetreiber können doch auch nur erfolgreich am Markt sein, wenn wir unseren Kunden zuhören und wahrnehmen, was diese brauchen und so ein Kaufverlangen/Kaufreiz erzeugt wird.

Ich bin vor 2 Jahren - Anfang 2017 - mit ein paar Projekten zu Siquando gewechselt, weil ich die 15 Jahre vorher mit einem Shopsystem, das auch nicht serverbasiert war wie Siquando Shop klassik, zum Internetmill..... wurde, während die Konkurrenten/Kollegen in unserem Markt mit Ihren hochtechnisierten serverbasierten Shopsystemen mehr mit dem technischen Shopbetreiben zu tun hatten, als sich sinnvoll um Ihre Kunden und Produkte kümmern zu können. Schon die Anlage von neuen Boxen und Containern mit Links zu neuen Infoseiten dürfte die meisten Nichtprogrammierer vor Rätsel gestellt haben bei z.B. XT-Comm... Es war amüsant zuzusehen, wie diese Konkurrenten Ihre ganze Zeit sinnlos für Ihren serverbasierten Mist vertrödelten, während wir aufholten und letztendlich vorbeizogen auf nimmerwiedersehen.

Was ich damit sagen will: Die Einfachheit, Zuverlässigkeit und trotzdem Bedienungsfreundlichkeit usw. zeichnet doch das Siquando Shopsystem klassik aus.

Es ist für mich das tollste und beste Alleinstellungsmerkmal, das ich bei dieser Software finden kann. Warum macht man das jetzt durch eine halbfertige serverbasierte Version, die dann alleine nur noch weiterentwickelt werden soll, kaputt???

Es gibt ein paar hundert serverbasierte Shopsysteme am Markt, die viel mehr können, als der Pro Shop hier. Und... die sog. Community Editions (Es gibt hier je nach Anbieter verschiedene Versionsnamen) sind dann sogar noch kostenlos bis z.B. 500 Artikel... Dazu bekommt man dann noch gratis die wohl stärkste und bekannteste WAWI Deutschlands dazu...

Bei diesen serverbasierten Shopsystemen der Konkurrenz arbeiten teilweise 80 - 120 Programmierer gleichzeitig nur am Shopsystem...

Wie wollen denn die grob geschätzt 5 Entwickler von Siquando da mithalten können auf Dauer??? Verstehe ich wirklich nicht...

Gleichzeitig muss man aber auch sagen, dass die serverbasierten Shopsysteme der Konkurrenz enormen Serverplatz brauchen in Bezug auf verschiedenste Eigenschaften. Mit einem gemieteten Webspace für paar EUR/Monat ist es da nicht getan...

Wir haben auch noch ein paar serverbasierte Projekte laufen, die monatliche Serverkosten von ca. 300 EUR verursachen, damit diese serverbasierten Shops, die ja soviel können, auch geschwindigkeitsmässig dementsprechend unterstützt werden und nicht ausgebremst werden und so für den Kunden sauber zu bedienen sind.

Mit einem Webspace für Siquando Shop Systeme sparen wir bares Geld, weil es einfach eben nicht serverbasiert ist und deshalb auch den Server nicht zumüllt. Wir zahlen derzeit nur 5 EUR für diese Leistungen: 75 GB Webspace
20 Datenbanken
100 Email-Postfächer
1 .de-Domain inklusive
Traffic-Flat usw. + Top Support + ...

Ich mache aber keine Werbung dafür, da der Forumsbetreiber mit seinem Affiliate Angebot auch unterstützt werden soll. 😉 🙂

Was ich aber damit zum Ausdruck bringen will: Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal als positive Abgrenzung zur Konkurrenz sind ganz geringe Serverkosten. Warum ist das so wichtig? Weil ich vermute, dass die meisten Shopbetreiber hier nur kleine Shops mit kleinen Umsätzen haben und die Kosten prozentual schon etwas ausmachen in der Einnahmen Überschussrechnung. Ein serverbasierter Shop braucht grundsätzlich viel mehr Serverleistung, um perfekt zu funktionieren.

Sicherlich hat Volker Recht, wenn er aufzeigt, dass der Pro Shop die Zukunft ist. Aber eben nur deshalb, weil der Klassik Shop nicht sinnvoll weiterentwickelt wurde und man sonst eben technisch deshalb nicht mithalten können wird...

Deshalb wäre ja mein Traum:

Siquando entwickelt den Klassik Shop so weiter, dass er eben ein sinnvolles Konkurrenzprodukt zu den "GANZEN" anderen serverbasierten Shopsystemen da draussen am Markt sein kann (utf-8 usw. Die Wunschliste der Kunden und User ist ja hier in diesem gelungenen Forum lang). Er kann vor allem auch dann ein Konkurrenzprodukt sein, wenn man die Zusammenarbeit mit den WAWI Herstellern und Templateherstellern vereinfacht und die geeigneten Schnittstellen und Infos für diese Leute zur Verfügung stellt. Desweiteren sollte man endlich mal seinen eigenen Kunden und Usern zuhören, was diese wünschen. So entstehen dann Kaufanreize wie auch bei uns Shopbetreibern.

Hat man sich eigentlich schon einmal Gedanken darüber gemacht bei Siquando, wie man die ganzen (an der serverbasierten Technik der Konkurrenzprodukte verzweifelnden) potentiellen Neukunden einfängt??? Mit diesem "neuen überarbeiteten wie in der Werbung angekündigten" Produktimport sicherlich NICHT!

Wenn ich mir die Shopsystemkonkurrenz ansehe, kann man dort fast immer zu 99,9% alles importieren, was sich Produkt nennt. Sogar den ersten Textabsatz und von den Metatags ganz zu schweigen. Wenn ich mir den Siquandoimport ansehe, kommt mir hier schon gleich mal anfangs das KOTZEN... Wie soll denn ein halbwegs vernünftiger Shopbetreiber zu Siquando umsteigen, wenn er 1/4 Jahr zum manuellen Produktimport neben dem Tagesgeschäft verdonnert wird??? Bei anderen Shopsystemen sind zumindest die Produkte innerhalb kürzester Zeit importiert... Also: Als erstes schonmal endlich die Importfunktion so gestalten, dass von anderen Shopsystemen sinnvoll umgezogen werden kann. Oder hat man wirklich so wenig Selbstvertrauen bei Siquando, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass andere ZU Siquando kommen wollten als eher umgekehrt die Kunden flüchten? (So kommt es mir leider vor).

Was wäre das Ergebnis, wenn man das umsetzt:

Eine WinWinWin Situation würde entstehen:

- Glückliche Siquando Mitarbeiter

- Glückliche Templateanbieter

- Glückliche Neukunden, die als Nichtprogrammierer von serverbasierten Systemen zu Siquando gewechselt sind

- Glückliche WAWI Anbieter, die dann noch sinnvollere Features anbieten können

- Ein glücklicher Forumsbetreiber, der dann eine sehr große Community im Zaum halten darf und nebenbei an seinen Werbeeinblendungen und Affiliatelinks zum evt. gerade jetzt am besten passenden Webspace usw. sein Gehalt aufbessert

 

Mir kommt es seit 2 Jahren so vor, dass Siquando zwar grafisch und designtechnisch (immer wieder neue Templates) einiges draufhat/draufhaben will, aber das technische geschäftliche in dieser Software (Shopfunktionen) zu kurz kommt. Mag es daran liegen, dass die Entwickler Ihren Kunden nicht zuhören oder so viel programmiert wird (Tunnelblick), dass man den Blick auf das wesentliche/wichtige im Geschäftsleben der Kunden - den Shopbetreibern - verloren hat. Man denkt wohl, dass man UNBEDINGT und mit aller GEWALT ein serverbasiertes Shopsystem braucht, um mithalten zu können mit der Konkurrenz, die das aber schon seit vielen vielen Jahren viel besser kann.

Man vernachlässigt so wirklich sein herausragendes Alleinstellungsmerkmal am Markt. Traurig - das mitansehen zu müssen. Besonders wenn man mittlerweile feststellt, dass Google SEO technisch Siquando Shop einfach nicht nur mag, sondern liebt. Ich habe das letzte Mal so eine URL mit "common" darin im Pro Shop gesehen... war das eine Fata Morgana oder bittere Wirklichkeit??? Bitte macht keinen solchen Unsinn...

Ich sitze im Sommer gerne mal am Badesee unter meinem Sonnenschirm in meiner Strandbar mit einem Bier und einem Laptop daneben und programmiere fröhlich darauf los. Ganz ohne jede Internetverbindung... Manchmal setzen sich Bekannte dazu und fragen ungläubig: Du programmierst ohne Internet??? Stolz zeige ich den "Ungläubigen" dann die Vorschau... Ja - genau dieses Alleinstellungsmerkmal ist es, was mich damals 2017 bewogen hat, zu Siquando zu wechseln. Serverbasiert hat seine Vor- aber auch sehr viele Nachteile. Wenn man nicht über 2000 Produkte im Shop anbietet, braucht man kein serverbasiert. Wenn man nicht innerhalb von 2 Stunden tagtäglich seine Preise ändern muss, braucht man kein serverbasiert. Wenn man nicht sooo vieel verdient mit seinem Hobbyshop, braucht man kein serverbasiert.

Dieses andere auch nicht serverbasierte Shopsystem (hatte damals schon utf-8), das ich seit 2002 benutzte, wurde im Laufe der Zeit aber so weiterentwickelt, dass mehrere Prozessorkerne eines PCs angesprochen wurden beim Erstellen und das Erstellen des gesamten Shops heutzutage mit der Prozessorgeschwindigkeit ca. 15 Minuten dauern würde, wo heute der Siquando Shop ca. 1,15 Stunden braucht. Durch ständig schneller werdende Internetverbindungen, sollte auch das Veröffentlichen immer schneller werden. Alles das spielt doch dem Klassik Shop eigentlich in die Hände...

So - genug geschrieben... Einfach mal Gedanken machen... Aber erfahrungsgemäss seit 2 Jahren wird Siquando seinen Kunden ja nicht zuhören... oder sollte man eines besseren belehrt werden? 😉 🙂

 


MfG Uli

Werkzeug: Siquando Shop 9/10 - Template Vertika 9/10 - WAWI: Abamsoft Salida


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »uli99« (28.11.2019, 15:18)
#26

Kroko300

Forum-Sponsor  (185 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.roewe-landtechnik.de

Da bin ich bei Dir uli99. Die Klassik-Versionen Web und Shop sind gut, einfach und schnell zu bedienen, ziemlich ausgereift und reichen völlig aus für kleinere oder auch etwas größere Internetshops. Sie lassen sich ohne Programmierkenntnisse bedienen, das bedeutet, dass z. B. auch der kleine 1-Mann-Handwerksbetrieb eine Internetseite betreiben bzw. Produkte/Dienstleistungen im Netz anbieten kann, sofern er sich etwas mit der PC-Materie auskennt. Mit dem "gefunden werden" bei Suchmaschinen auch TOP, wobei ich bei dem neuen Shop Pro auch etwas skeptisch bin, ob bei einer Umstellung von Shop 10 auf Shop Pro die Produkte auch genauso gefunden werden wie vorher bzw. kein Ranking-Link in Suchmaschinen "verloren gegangen" ist.

Neues wird oft überbewertet und Viele "rennen" immer gleich dort hin, aber manchmal sind etwas ältere Sachen auch die bessere Wahl. Ich hatte z. B. Schlepper (Traktoren) die 60 Jahre alt sind und wahrscheinlich (so mein Gefühl) werden viele davon, die meisten neuen Schlepper die gerade vom Band laufen, auch wieder überleben. Auch deswegen, weil Sie ohne Elektronik sind. Und schlechter Funktionieren sie auch nicht. "Altes Ehren und neues Lehren" ist ja so ein Spruch, aber, dann sollte das Neue auch so gut funktionieren wie das Alte. In der heutigen Zeit ist das alles nicht so einfach, weil Geld verdient werden muss. Vielleicht hätte Siquando einfach noch etwas mehr Zeit haben müssen für einige Funktionen mehr, die in Shop 10 seit Jahren Standard sind. Aber, weil Viele schon darauf warten, den Shop Pro einfach noch zu schnell herausgebracht. Wer weiß.

Wenn ich die Probleme des neuen Shop Pro so lese, kann ich einfach noch nicht umsteigen. Ich muss schnell, einfach und unkompliziert eine Rechnung erstellen können (also ohne extra ein WAWI-Programm zu kaufen), das sollte selbstverständlich sein bei einer Shopsoftware. Ebenso sollte man aus der Auftragsverwaltung heraus verschiedene E-Mail (Statusmails wie beim Klassik-Shop) versenden können (also ohne, dass sich ein externes E-Mailprogramm öffnet, was man z. B. nicht hat, oder, dass man z. B. anhand der Schriftfarbe erkennt, dass der Auftrag erfolgreich bezahlt wurde, via Paypal etc.). Dies sind Zeitersparnisse und Erleichterungen rund um die Auftragsabwicklung. Der Artikelbestand sollte selbstverständlich auch mit dem Konverter übernommen werden. Wenn man bei den Produkten oft mit "Bestand online verwalten" gearbeitet hat, kann man nach einer Umstellung doch nicht jedes Produkt nacharbeiten. Bei z. B. 3000 Produkten sitzt man da ja wochenlang bei. Ich vermute, dass Siquando bald Verbesserungen parat hat und danke allen Shop Pro-Käufern die im grunde die "Testversionen" für uns spielen und hier berichten was der Shop noch nicht kann etc. So kann man besser abschätzen, wann ein Umsteigen sinnvoll ist. LG

#27

Teefax

Forum-Sponsor  (156 Punkte)  ·   männlich  ·   Schweiz  ·    Nachricht senden
 https://www.veloteile24.ch

Na toll, Abamsoft (WaWi Finos) hat mir folgendes geantwortet:

"Guten Morgen Herr Bregenzer,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir werden für den Pro Shop von SIQUANDO auf jeden Fall eine Anbindung programmieren und haben auch bereits eine Version dafür gestellt bekommen.

Die Fertigstellung wird jedoch erst im kommenden Jahr (1. Quartal) erfolgen.

Alle Kunden, welche Finos 2020 nutzen, bekommen auf Wunsch natürlich die neue Webshopanbindung nachgeliefert.

Viele Grüße,
André Bachmann"

Na dann...schön cool bleiben...grrr...

Das hat jetzt nichts mit Abamsoft zu tun, sondern mit Siquando. Nun sitze ich auf eine Shopsoftware die ich gekauft habe und nun nicht damit arbeiten kann? Ich bedanke mich bei Siquando...grrr. Dieses Zeitfenster wo Herr Bachmann die Schnittstelle für Pro Shop bekannt gemacht hat entspricht sicherlich auch der "Roadmap" bei Siquando, vor allem bei der Auftragsverwaltung. Wetten?


Shop 10, PAN Template von Karo, WaWi: Abamsoft Finos

ProShop 4 1020 in der Testphase

Bereits mit ProShop 4 1020 in Betrieb aber ohne Shopfunktionen

#28

prograv

Mitglied  (26 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.prograv.de

Sorry, aber der Ausdruck "Totgeburt" für den Siquando ProShop, kommt der Sache sehr nahe. Wir haben am 01.12. über 400 Euro für Upgrade und Templates zum Fenster rausgeworfen, nur um festzustellen, dass die Produktkonfiguration nicht mehr für uns brauchbar ist. War also bei uns für´n A........ Schade.

#29

Volker W.

Administrator  (7322 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 https://www.warmers.de  ·   vwarmers  ·   vwarmers  ·   volkerw68

Könnt Ihr trotz der für Euch (noch) nicht stimmigen Punkte und nicht wunschgemäßen Erfahrungen bitte einen allgemein sachlichen Ton bewahren?

Konstruktive Kritik wie auch negative Kritik sind in einer freien und unabhänigen Community wie unserer immens wichtig, da bin ich sowas von bei Euch! Man kann seine Meinungen und Ansichten dann aber auch sachlich und argumentativ darlegen.

Dies habe ich in meinem Bericht zum Pro Shop vom 15.09. doch auch getan. Daß ich selbst als Nicht-Produktiv-Shop-Betreiber dort effektiv nicht alles aufführen bzw. überhaupt testen und damit finden konnte, auch aus zeitlich bedingten Gründen nicht, ist sicherlich nachvollziehbar. Dies holt Ihr Produktiv-Shop-Betreiber (mit Recht!) in diversen Themen hier nach - dies aber bitte ebenso sachlich und konstruktiv.

Danke Euch!


Ich stehe mit Siquando diesbezüglich in Kontakt. Dinge wie Gutscheine, PDF-Rechnung usw. usf. werden nach und nach kommen. Die Entwicklung ist derzeit vollauf damit beschäftigt, diese und viele weitere Sachen umzusetzen. Das allererste "klassische" shop to date im Jahr 2003 war auch voller Kinderkrankheiten. Die Mächtigkeit der Engine ist erst nach und nach zu dem geworden, was sie in Shop 10 ist.


Viele Grüße,
Volker

Volker W. Musik & Sounds  ·  Facebook  ·  Twitter  ·  Instagram  ·  StayFriends  ·  LinkedIn  ·  XING

#30

prograv

Mitglied  (26 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.prograv.de

Ok, dann nochmal sachlich.Wir haben ewig auf den ProShop gewartet und dachten, dass alle Elemente des Webshops 10 in diesem Paket integriert sind. Beim Wechsel von Databecker zu Siquando war das so. Nun fehlt z.B. das Modul zum anlegen von Konfigurationsmerkmalen komplett. Wir fertigen personalisierte Stempel mit Wunschtext. diese Texteingabefelder und v.a.m fehlen. Ein Umstand mit dem wir nie gerechnet hätten. Somit ist der Kauf völlig umsonst, und dient lediglich als Abschreibungsobjekt. Ich bin seit 35 Jahren selbständig und habe so etwas noch nicht erlebt. 

Siquando wird sich schwer tun unter anderem neben Wordpress und dem Shopplugin Woocommerce und vielen anderen guten Shoplösungen bestehen zu können. Wir setzen gleichzeitig Shopfactory ein, das ist zwar auch nur Mittelklasse, ist aber bei gleichen SEO Einstellungen (Alle Artikel gleich) mit einem 3-fachen Bestelleingang besser aufgestellt.

798 Aufrufe | 33 Beiträge