#1

W2D Fan

Moderatorin  (3647 Punkte)  ·   weiblich  ·   Niederlande  ·    Nachricht senden
 http://www.w2dfan.nl

Version 1204

Erlaubt die Darstellung mehrzeiliger benutzerdefinierter Felder in der Auftragsverwaltung.
Die Bestätigung der Kenntnisnahme des Widerrufsrechts kann abgeschaltet werden.
Härtet die Validierung von Bild- und Download-URLs und verhindert so einen potenziellen Missbrauch schwach abgesicherter Webserver.
Korrigiert ein Problem, bei dem prozentuale Staffelpreise intern mit höherer Genauigkeit berechnet wurden als angezeigt.
Stellt Grundpreisangaben bei Staffelpreisen dar.
Erlaubt die Weiterempfehlung von Produkten per Mail.
Erlaubt es, für Kunden eine interne Bewertung zu vergeben und ausgewählte Zahlungsarten nur Kunden mit einer Mindestbewertung anzubieten.
Der Projektkonverter übersetzt nun Kundenzuverlässigkeit in Kundenbewertung.
Produktspezifische Eigenschaften werden jetzt nur noch konvertiert, wenn das Add-On "Produktkonfigurator" installiert ist.
Der Projektkonverter übersetzt nun Bilderkategorien in Ordner.
Der Projektkonverter kann nun auch Absätze des Typs "Produktinfo" konvertieren.
Der Projektkonverter importiert nun die Felder "Telefon", "Fax" und "Mobiletelefon" als erweiterte Kundenfelder.
Der Projektkonverter importiert nun Newsletteranmeldungen als erweiterte Kundenfelder.
Der Projektkonverter importiert nun die (bis zu) 5 benutzerdefinierten Kundenfelderals erweiterte Kundenfelder.
Korrigiert ein Darstellungproblem, das auftrat, wenn der Text im Absatzmodul "Zoom" höher war, als das zugeordnete Bild.
Version 1200
Ein kosmetisches Problem mit der Anzeige langer Produktbeschreibungen in der Auftragsansicht wurde korrigiert.
Erlaubt das Speichern von Produktkonfigurationen in einer Datei.
Korrigiert ein Problem beim Konvertieren von Projekten mit Varianten, die einen prozentualen Auf- oder Abschlag haben.
Korrigiert ein Problem, wenn im Absatztyp „Tabelle“ ein Bild mit einer E-Mail-Adresse oder einer Telefonnummer verlinkt wurde.
Verbessert den Speicherfußabdruck des Projektkonverters.
Der Projektkonverter übernimmt nun auch das Standardprodukt in Varianten korrekt.
Der Projektkonverter übernimmt Gewichte in Varianten.
Der Projektkonverter kann nun auch Shop Aufmacher konvertieren.
Ein Fehler, der dazu führen konnte, dass die Preise mancher Varianten nicht korrekt übernommen werden konnten, wurde korrigiert.
Beseitigt eine Fehlersituation, die auftreten konnte, wenn eine sehr große Anzahl von Bildern in einem kurzen Zeitintervall importiert wurden.
Korrigiert ein Problem, das auftrat, wenn die Start-Rechnugnsnummer nachträglich geändert wurde und auf dem Server eine ältere mySQL-Version in Verbindung mit einer InnoDB-Datenbank verwendet wird.
Für große Projekte liegt eine 64-Bit-Vorab-Version des Projektkonverters vor. Die Version benötigt die Microsoft Access Database Engine 2010 Redistributable 64 Bit (AccessDatabaseEngine_X64.exe), die kostenlos bei Microsoft verfügbar ist (www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=13255). Bitte beachten Sie, dass wir für Vorab-Versionen leider keine Unterstützung anbieten oder Gewährleistung übernehmen können.
Fügt Unterstützung für das Add-On „Rabatte und Gutscheine“ hinzu.
Fügt Unterstützung von WebP-Bildern im Add-On „Photo Pack“ hinzu.
Verzögertes Laden von Bildern (Photo Pack) wird jetzt auch für Shop Aufmacher des Typs „Gitter“ und „Bild und Text“ unterstützt.
Verzögertes Laden von Bildern (Photo Pack) wird jetzt auch für Aufmacher des Typs „Bild“, „Bild, Kurztext, Überschrift“, „Bild mit Unterschrift“ und „Bild und Intro“ unterstützt.
Fügt die experimentelle Option hinzu, Javascript verzögert zu laden.
Digitale Güter, die mit PayPal oder PayPal PLUS bezahlt wurden, sind nun in der Bestellbestätigung zum Download verlinkt.
Ein Zertifikat für die Zahlungsart „Postfinance Checkout“ wurde aktualisiert.
Entfernt den schwarzen Fokus-Ring neuerer Chrome-Versionen.
Korrigiert ein kosmetisches Problem in der Voransicht des Mail-Layouts.
Korrgiert ein Problem, dass der Status von Downloads bei Verwendung der Zahlarten Klarna Sofort, Giropay, Heidelpay, Postfinance Checkout und Stripe nicht immer korrekt aktualisiert wurde. Korrigiert ebenfalls ein Problem, dass bei Verwendung des Moduls "PDF Rechnungen" einige Metadaten der Zahlung nicht gespeichert wurden.
Aktualisiert die Stripe API auf die Version 7.36.1.
Zahlungsarten können nun in eine Datei exportiert und daraus geöffnet werden.
Aktualisierung der Touch Icon Formate für neuere IOS und Android Versionen.

Version 1120

Erlaubt das Löschen von Downloads in der Auftragsverwaltung über die Tastatur.
Korrigiert ein Problem, dass die Suche sich in responsiven Flex Designs mit Super Menü nicht deaktivieren ließ.
Korrigiert ein Problem, das dazu führte, dass beim Importieren von Staffelpreisen die Nachkommastellen abgeschnitten wurden.
Verhindert einen JavaScript-Fehler, der auftreten konnte, wenn ein Textwechsler-Absatz ohne Inhalte eingefügt wurde.
Die Wahl des Verbindungstyps wurde in den Hauptbereich der FTP-Server-Einstellungen in Project Central verschoben.
Der Projekt-Konverter kann nun auch Absätze des Typs „Fakten-Panorama“ konvertieren.
Stellt die Kompatibilität des Absatzmoduls „Social Media“ mit der Funktion „HTML komprimieren“ wieder her.
Beim Versenden von Mails wird der Status der Bestellung jetzt korrekt gesetzt.
Beim Senden einer E-Mail aus der Kundenliste werden die Funktionen „Status ändern“ und ggf. „Rechnung erstellen“ ausgeblendet.
Das Benutzerhandbuch wurde aktualisiert und komplettiert.
Der Seitenaufbau bei Produkten mit vielen Varianten wurde optimiert.
Der von der PayPal PLUS Paywall gesetzte Cookie wurde ins Cookie Controllzentrum aufgenommen.
Der Projektkonverter verwendet nun standardmäßig Textfelder für neu angelegte „In den Warenkorb“-Absätze.
Wird ein Absatzmodul aufgrund abgelehnter Cookies ausgeblendet, erscheint nun an der Stelle der Hinweisnachricht ein Button, um das Modul sofort zu aktivieren.
Wurde eine große Anzahl von Kategorien definiert, werden im Absatz „In den Warenkorb“ in der Registerkarte „Erweitert“ nun bei Bedarf Bildlaufleisten angezeigt.
Sorgt dafür, dass das Absatzmodul „Bilderstrecke“ auch dann korrekt angezeigt wird, wenn es auf sehr kleinen Bildschirmen und mit abgeschalteten Vanity-URLs betrieben wird.
Erhöht die Kompatibilität des Absatzmoduls „Schwebende Bilder“ mit neusten Versionen von Safari.
Erhöht die Kompatibilität des Absatzmoduls „Scroll F/X Split“ mit neusten Versionen von Safari.
Erhöht die Kompatibilität des Absatzmoduls „Scroll F/X Galerie“ mit neusten Versionen von Safari.
Neue Aufzählungsstile sowohl für das Absatzmodul „Aufzählung“ als auch für das Modul „Tabelle“.
Korrigiert ein Darstellungsproblem der Fehlerseiten auf mobilen Geräten.
Ladezeitoptimierung und mehr Darstellungsoptionen im Absatzmodul „Social Share“: Ausrichtung, monochrome und kleine Symbole.
Optimiert das automatische Ausfüllen von Adressfeldern bei Eingabe der Rechnungs- und Versandadresse im Einkaugsprozess sowie im Kundenkonto.
Erlaubt den Import von Beständen.

Version 1100

Ursprüngliche Version von SIQUANDO Pro Shop
Korrigiert ein Problem beim Verschieben von Elementen in Listen, wenn diese außerhalb des sichtbaren Bereichs liegen.
Korrigiert ein Problem, dass beim Importieren von Projekten von SIQUANDO Web ein „Assembly wurde nicht gefunden“-Fehler ausgegeben wurde.
Korrigiert ein Anzeigeproblem, wenn die Absatzmodule „Fakten“ und „Buttons“, oder „Jetzt kaufen“ und „Chat“ auf derselben Seite platziert wurden.
Kosmetische Änderungen am Benutzerhandbuch (Formatierung).
Korrigiert eine falsche Darstellung in der Vorschau des Plug-Ins „Scroll F/X Split“, wenn Bilder auf der rechten Seite platziert wurden.

Version 1000

Ursprüngliche Version von SIQUANDO Pro Web


Gruß,
Marjorie

Hilfe ist nicht selbstverständlich. Deshalb halte ich ein "Dankeschön", nachdem jemandem geholfen wurde, für überaus angebracht und höflich.

#2

juergen m.

Eroberer  (65 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 https://faedeline.de

Super, das es weitere Verbesserungen gibt.

Vor allem 

Erlaubt es, für Kunden eine interne Bewertung zu vergeben und ausgewählte Zahlungsarten nur Kunden mit einer Mindestbewertung anzubieten.

finde ich gut. Ist ja wie früher bei Shop 10 auch schon. Da haben wir für Bestandskunden den "Kauf auf Rechnung" möglich gemacht.  

Würde ich gerne wieder einführen, habe allerdings das Problem, das ich jetzt bei über 3000 Kunden manuell setzen müsste ? 

Das müsste man doch irgendwie anders lösen können ( export, import oder über die Datenbank )

Oder habe ich da was übersehen? 

 

Gruß

Jürgen 

#3

W2D Fan

Moderatorin  (3647 Punkte)  ·   weiblich  ·   Niederlande  ·    Nachricht senden
 http://www.w2dfan.nl

Erstelle bitte dafür einen neuen Beitrag, denn deine Frage hat mit dem Anfangsthema nicht wirklich etwas zu tun, sondern ist vielleicht eine Folge davon.

Ich schließe hier.


Gruß,
Marjorie

Hilfe ist nicht selbstverständlich. Deshalb halte ich ein "Dankeschön", nachdem jemandem geholfen wurde, für überaus angebracht und höflich.

124 Aufrufe | 3 Beiträge