#1

Winklmeier74

Mitglied  (30 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.ausruestung.org/

Hallo eine Frage in die Runde

ich bin vor Monaten von W2D8 auf Siquando Pro Web umgestiegen. Aktuell versuche ich eine neue, geschäftliche Homepage aufzubauen.

Nur bin ich etwas skeptisch mit Siquando. Hat Siquando eine Zukunft. Man findet nirgends Werbung oder Testberichte. Wenn man den Marktanteil von Wordpress, Wix, Jimdo u.s.w. ansieht, ist dieser riesig und Siquando wird nie irgendwo erwähnt. Meine Frage stelle ich deswegen, da ich viel Zeit in eine neue Homepage investieren muss, aber mir nicht sicher bin, ob Siquando eine Zukunft hat.

Danke schon mal für eure Meinung.

Viele Grüße

Markus 

#2

Regio

Grünschnabel  (10 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 http://www.regio-handel.de

Ich selbst nutze PRO5 Web & Shop und bin sehr zufrieden!

#3

deekay

Forum-Sponsor  (513 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.lippe-event.de

Data Becker / Siquando war immer schon ein Nieschenproduklt. Das hat Vor- und Nachteile.

#4

Merlin2504

Vielfrager  (1351 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland

Deine Frage stellst du aber auch in einen Siquando Forum. Wo willst du da eine objektive Antwort erwarten?

Ich selbst, arbeite seit DataBecker mit dem Produkt, jetzt eben Siquando. Mein persönliche Antwort: Als junger Mensch, der mit einer neuen Webseite anfängt, würde ich nicht mit Siquando anfangen. Die Gründe hast du oben schon selbst aufgezählt. Siquando ist in der Programmierszene sowas von unbekannt und das schon seit Jahren. Wordpress hat sich zum Beispiel rasend verbreitet und du kannst dadurch extrem viele Hilfen erwarten.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.


Ihr könnt mich jederzeit über Facebook kontaktieren. Danke an die Forenmitglieder, die mich kontaktieren.

#5

Alex65

Neuling  (6 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden

Wenn ich an Wordpress denke, wo man mittlerweile nicht mal mehr ein Kontaktformular ohne Plugin setzen kann, dann ist Siquando nicht so schlecht, wie die Nische vermuten lässt.

Aber zur eigentlichen Frage: Solange der Hersteller damit Geld verdient, wird es das Produkt sicher weiter geben. Die Firma scheint gut organisiert, das merkt man, wenn man z. B. beim Service anruft (der leider kostet). Also ich glaube, das gibt's noch ziemlich lange.

#6

piotr

Forum-Sponsor  (244 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.tukhut.nl

My 2 Cents.

Bezüglich Weberstellung und Webdesign, habe ich seit Jahren nur in 2 Welten gelebt: Siquando Web und Siquando Pro Web.

Eine einfache "Siquando based" Kundentraining/Workshop dauert bei mir ungefähr eine Stunde. Dann kann der User selbstständig Seiten erstellen, diverse Absätze benutzen, Design konfigurieren, usw. Hier punktet Siquando ganz klar.

Vor 10 Jahren habe ich, rein aus Interesse, auch mal eine Homepage in Wordpress gebaut. Damals war eine Seitenerstellung in Wordpress, ohne Hilfe von Seitenbau Plugins wie Elementor, WP-Bakery, Divi, usw, jedoch ein grosses Drama.


Die Lage hat sich seitdem jedoch wesentlich verbessert. Vor allem als in Dezember 2018 der sogenannte Gutenberg Editor eingeführt worden ist.
Der Gutenberg Editor ähnlicht sich sogar teilweise mit dem tollen "Absatz-Konzept" von Siquando. Bedeutet, dass Wordpress sich peu a peu, wesentlich besser und leichter verwenden lässt. Aktuell lebe ich also in 3 Welten, denn Wordpress ist mittlerweile dazu gekommen.

Eine einfache "Wordpress-Gutenberg-based" Kundentraining/Workshop dauert bei mir ungefähr drei Stunden !!! Erst dann kann der User selbstständig einige Seiten erstellen, Menu anfertigen, Widgets nutzen, relevante Plugins installieren, usw. 

Dann noch eine dringende Empfehlung: Installiere bei jeder Wordpress-Website Erstellung, auch direkt ein extra security-Plugin, wie zum Beispiel Wordfence.
Sonst ist die Chance sehr gross, dass deine Wordpress-based Website innerhalb Wochen, spätestens innerhalb Monaten gehackt wird.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »piotr« (28.04.2021, 00:47)
#7

Andreas_B

Forum-Sponsor  (159 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 http://undefined.bplaced.net

Ich würde im Leben nicht nochmal freiwillig eine Siquando Software anfassen. Leider bin ich beruflich dazu gezwugen und werde zu gut bezahlt um einfach zu kündigen, auch wenn ich seit Siquando sehr oft an kündigen gedacht habe.

Aber ja, ich denke, es wird Siquando auch noch in Zukuft geben, getreu dem Motto mit Mist Geld machen

#8

ljamin

Neuling  (6 Punkte)  ·   männlich  ·   Polen  ·   Nachricht senden
 http://pulsar.li

Ich war schon mit shop2date 3-5 dabei, habe dann aber den Umstieg auf Siquando verpasst und bin lange auf die Suche nach schnell Bedienbaren, durchschaubaren CSM und Shop Systemen. Ein Projekt für einen Kunden hab ich mit Jimdo gemacht, was ich heute seeeehhhr bereue. Für meine eigenen Shops war ich mit shop2date 5 sehr zufreiden, weil die gesamte Funktionalität da war, wie Mengenrabatte, Produktvarianten, Bezahlmethode Kosten verrechnen könnnen (wichtig bei paypal, etc.
Als dannn s2d 5 nicht mehr richtig funktionierte wegen den php updates, bin ich provisorisch auf Jimdo umgestiegen - das hat in der Pro Version geradezu lächerliche Shopfunktionen im Vergleich, alle oben erwähnten Punkte nicht oder schlechter als bei s2d bzw. Siquando.

Ich wollte dann mit contao und merconis einen Shop einrichten, aber das war mega kompliziert alles.

Nun bin ich seit einem Jahr endlich wieder auf Siquando und habe ruck zuck die alten Shops reanimiert und geupdatet. Das hat mir Monate Einarbeitungszeit in ein anderes Shopsystem erspart. 

Siquando shop ist sehr versiert, kann fast alles was man braucht. Design finde ich selber weniger wichtig, aber die paar responsiven sind genug gut und nützlich.

Wordpress finde ich schon deshalb nicht gut, weil ohne securtiy plugin es fast sicher gehackt wird, und ja, hab da wohl verpasst, dass es mittlerweile einfacher zu bedienen ist. Aber oben wurde ja erwähnt: Einarbeitungszeit für shop pro 1 Stunde, für Wordpress 3 Stunden. 

 

#9

deekay

Forum-Sponsor  (513 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.lippe-event.de

Ich betreue eine Seite die mit Joomla erstellt wurde - Da brauche ich immer sehr lange, um irgendwas zu ändern. Dann habe ich einen Webshop auf Gambio-Basis, bei dem ist es nicht viel einfacher.

Meine Siquando Webseiten gehen da viel schneller von der Hand und sehen optisch genauso gut aus.Letzendlich hängt es aber davon ab, was die Seite können soll bzw. wie oft man etwas an der Seite ändert.

#10

krokusknospe

Forum-Sponsorin  (487 Punkte)  ·   weiblich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.bettina-bizzarro.de

Im Verbandswesen arbeite ich an einer Wordpress- und einer Joomla-Seite mit. Mit beiden Programmen tue ich mich extrem schwer. Ich empfinde Wordpress und Jommla als nicht intuitiv. Und ich halte mich für einigermaßen online-affin. 

Für den eigenen Verein sowie für den gewerblichen Shop sind es SiqWeb und SiqShop. Ich bin seit Shop-to-Date 5 dabei und freue mich immer wieder über die Einfachheit der Bedienung. 

Ich muss allerdings zugeben, dass ich mir über die Zukunft der Software auch immer mal wieder Gedanken mache. Die ganze Entwicklung steht und fällt mit den Nasen, die dies schon bei Data Becker gemacht haben. Ich kann von außen nicht erkennen, dass bei Siquando im Entwicklungsbereich Nachwuchs nachkommen würde. Von daher denke ich, zumindest beim Shop, immer mal wieder über einen Wechsel nach. Gambio oder JTL stehen hier zur Disposition. 

Ein ganz wichtiger Punkt, und ich finde, dass man dies nicht vernachlässigen sollte, sind bei der Software von Siquando die Designs. Man kann seine Seite schick und professionell gestalten, ohne dass man Geld für einen Web-Designer in die Hand nehmen muss. Und das ist auch das größte Plus von Siquando.


Noch einen schönen Tag wünscht Euch

Bettina

#11

ljamin

Neuling  (6 Punkte)  ·   männlich  ·   Polen  ·   Nachricht senden
 http://pulsar.li

Oben im Artikel meinte ich, ich bin für einen Kunden auf Joomla umgestiegen, dies bereue ich sehr. Jimdo rein als Website oder einfacher Shop geht noch und ist einfach und relativ schnell bedienbar. Aber wie gesagt, fehlen da die nötigen shop / Produkt funktionalitäten. Joomla kann theoretisch alles, ist aber völlig chaotisch, Wordpress war Anfangs auch total chaotisch. Diesen Systemen musste man diese Bootcamp Framworks rüberstülpen, um sie einfach bedienbar zu machen, aber dadurch entsteht nochmehr ein Durcheinander, welcher Teil jetzt was wo machen soll.

Dahingehen war und ist shop2date bzw. die Siquando Systeme total gut geordnet und schnell überblickbar.

#12

Volker W.

Administrator  (7685 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.warmers.de  ·   vwarmers  ·   vwarmers  ·   volkerw68

Beruflich habe / hatte ich sowohl mit WordPress als auch mit Joomla zu tun. Beide sind für mich das absolute Grauen! Diese CMS mögen die weltweit meist benutzten sein, mich interessiert das nicht.

Ich selbst benutze Siquando Pro Web seit Tag 1 und habe alle Vorgänger-Produkte von DATA BECKER als dortiger Qualitätsmanager (die letzten sechs Jahre als Teamleiter des QM) von Beginn an - also seit der frühen Alpha-Phase rund um die Jahrtausendwende - begleitet, sprich auf Herz und Nieren geprüft / auseinander gepflückt / auf links gedreht / im engen Zusammenspiel mit dem Produktmanagement und den Entwicklern die Programme stetig verbessert und optimiert.

Die aktuelle Pro-Linie von Siquando stellt für mich das optimale CMS dar (gilt sowohl für Pro Web als auch für Pro Shop). Ich persönlich sehe darin noch erhebliches Zukunftspotential und dadurch auch viele viele weitere Jahre und Major-Versionen mit bzw. von Siquando.

Man darf auch nicht vergessen, daß die Entwickler schließlich davon leben. In den Intervallen von ein/zwei Jahren regelmäßig neue Major-Versionen zu entwickeln und zu veröffentlichen, liegt noch sehr viel mehr in deren eigenen Interesse als im Interesse der Anwender.


Viele Grüße,
Volker

Über mich  ·  Volker W. Musik & Sounds  ·  Facebook  ·  Twitter  ·  Instagram  ·  StayFriends  ·  LinkedIn  ·  XING

#13

ljamin

Neuling  (6 Punkte)  ·   männlich  ·   Polen  ·   Nachricht senden
 http://pulsar.li

was bin ich froh, dass es anderen genauso geht wir mir mit Joomla und wordpress. Einfach kein Vergleich zur sauberen Ordnung von Siquando

#14

Hobu

Grünschnabel  (19 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 http://www.tierparadies-am-kanal.de

Hallo, ich habe jahrelang WTD genutzt und bin vor einigen Jahren auf Siq umgestiegen.

Vorher habe ich Wordpress, Contao Joomla usw. getestet. So intuitiv und einfach wie Siquando war keines der Tools. Und, wenn man ein einigermaßen gutes Theme haben will zahlt man auch hier. Uas passiert, wenn der Theme-Entwickler mal nicht mehr aktualisiert???

Zur Frage der Zukunft von Siq. Wenn jetzt natürlich einzelne vor Angst, Siquando würde es irgendwann mal nicht mehr geben, wechseln, unterstützen sie damit natürlich einen evtl. Niedergang dieser tollen Software.

Also, genau das Gegenteil machen. Wenn man zufrieden mit Siquando ist, diese SW weiterverwenden und evtl. sogar weiterempfehlen.

 

#15

Merlin2504

Vielfrager  (1351 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland

Ich sehe das größere Problem bei Siquando mit der Überalterung der Personen, die diese Firma managen. Die Firma ist in ganz Deutschland verstreut und lebt derzeit noch von den Personen, die damals von DataBecker übrig geblieben sind. Sie haben keine schlechte Software programmiert, aber das rundherum, wie der teure Telefonservice sind Kriterien die nicht zum positiven Beitragen. Der Support von Siquando ist seit Jahren nicht der Hit. 

Auch ist keinerlei Nachwuchsarbeit zu erkennen. Ist aber auch normal, wenn es keinen festen Firmensitz gibt, wo eventuelle Lehrlinge ausgebildet werden können oder Praktikanten arbeiten. Und eins ist wirklich in der heutigen Zeit seltsam. Keinerlei Google Aktivitäten. Siquando ist sowas von unbekannt in der Webszene.

Für mich wird es noch bis zur Rente reichen. 😃


Ihr könnt mich jederzeit über Facebook kontaktieren. Danke an die Forenmitglieder, die mich kontaktieren.

#16

krokusknospe

Forum-Sponsorin  (487 Punkte)  ·   weiblich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.bettina-bizzarro.de

Hm, ja es ist eine Spirale: Siquando ist nicht bekannt und die, die Siquando kennen, glauben zu erkennen, dass die Inhaber so langsam ins Rentenalter kommen, ohne sich um Nachfolger bemüht zu haben. Somit schreckt man vor einem Kauf eher zurück.

Im Shop habe ich inklusive Varianten ca. 750 Artikel und es werden stetig mehr. Ich komme gut mit SiqShop zurecht. Eine Geschichte stört mich ganz besonders: Von vielen Artikeln habe ich nur ein bis zwei Stück. Den verfügbaren Lagerbestand kann SiqShop nicht darstellen. Somit muss ich dem Kunden händisch mitteilen, dass er z. B. nicht die 3 Stück bestellten, sondern nur noch ein Stück erhalten kann. Für den Kunden ist dies eine enttäuschende Erfahrung, die meine Reputation als Shopbetreiberin nicht wirklich fördert.

Somit sind wir bei dem Thema, dass der Wurm dem Fisch und nicht dem Angler schmecken muss.

 


Noch einen schönen Tag wünscht Euch

Bettina

#17

deekay

Forum-Sponsor  (513 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.lippe-event.de

Die Frage ist aber auch: Will man als Siquando in die Schiene von Joomla und Co.? Soo alt ist das Team übrigens nicht, wenn man sich mal die Bilder ansieht

#18

alter

Forum-Sponsor  (517 Punkte)  ·   männlich  ·   Schweiz  ·   Nachricht senden
 https://www.petrollampen-shop.ch

irgendwie macht es Spass was man da alles so für oder gegen Siquando findet. Aber liebe Forum User egal mit was Ihr plant zukünftig Eure Webseiten/Shops zu betreiben, tes kochen alle Softwarehersteller nur mit Wasser.

Ich selbst war schon mit Shopware, Wixshop usw. unterwegs mit dem Ergebnis bevor ich auch nur annähernd damit Arbeiten konnte waren schon einige Euros weg. Bei Siquando kann ich für kleines Geld doch vernünftige Webseiten /Shops betreiben ohne das ich viel Euros in die Hand nehme.

Tja auch zu vergessen scheint man das in letzter Zeit doch einiges bei Siquando gegangen ist

.
Was den Nachwus anbelangt da genügt die kleinste Hütte (also auch ein Einfamilienhaus oder gar Wohnung). Wie manch ein Startup hat kein Geld für einen protzigen Firmensitz. Und trotzdem machen Sie gute Arbeit.

Und wie Piotr unter #6 geschrieben hat es wird nichts so oft gehackt wie WordPress. Ist halt fast so mit Windows und Apple. 

Ich Denke es muss jeder für sich überlegen was das beste für ihn ist. Ich selbst überlege mir vor einer Webseiten/Shoperstellung was meine Software können muss/sollte. Also ich Plane das ganze vorher. Klar wenn ich Pech habe gibt es plötzlich einen Softwarehersteller nicht mehr für den ich mich entschieden habe, aber das wäre nicht nur bei Siquando so sondern auch bei jeder anderen IT-Unternehmung


viele Grüsse René

#19

Volker W.

Administrator  (7685 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.warmers.de  ·   vwarmers  ·   vwarmers  ·   volkerw68

Nur zur Info:

Die Siquando-Entwickler sind ungefähr in meinem Alter (sogar ein wenig jünger als ich) und definitiv keine angehenden Rentner.

Und ein zentrales Firmengebäude oder angemietete Büroräume braucht bei einem reinen Online-Vertrieb (Siquando bietet ausschließlich Download-Versionen an) im heutigen Digital-Zeitalter kein Mensch.


Viele Grüße,
Volker

Über mich  ·  Volker W. Musik & Sounds  ·  Facebook  ·  Twitter  ·  Instagram  ·  StayFriends  ·  LinkedIn  ·  XING

#20

Kroko300

Forum-Sponsor  (222 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 http://www.roewe-landtechnik.de

Ich kann über Siquando nichts Schlechtes sagen. Man kann auch ohne Programmierkenntnisse schnell und einfach eine Website erstellen. So war es gedacht und so ist es auch. Wahrscheinlich ist Siquando deshalb in der Programmierszene nicht bekannt, weil man ja auch nicht programmieren braucht. Das, was Siquando kann mit Web/Shop 11 oder Pro Web, muss erstmal ein anderer Anbieter so einfach in der Bedienung hinbekommen. Und dann ist Siquando auch noch recht günstig (von anderen Herstellern habe ich da schon oft höhere Preise gehört). Natürlich muss man sich in jeder Software einarbeiten und Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Ich bin seit Web to Date 4.0 dabei und zufrieden. Zeit ist Geld und Deutschland ist ein Hochlohnland, da versteht es sich eigentlich von selbst für einen individuellen Telefonservice oder einer Servicehotline, Geld zu nehmen. Das sollte also kein Kritikpunkt sein.

@krokusknospe,

Du kannst doch die Funktion "Bestand online verwalten" nutzen und dort den Bestand eines Produkts z. B. auf 2 Stück einstellen. Wenn der Kunde nun 3 Stück haben möchte bzw. 3 Stück in den Warenkorb legt, wird ihm doch mitgeteilt, dass nur 2 Stück lieferbar sind und die Menge autom. auf 2 Stück im Warenkorb angepasst. Den Infosatz: "Das Produkt "... XYZ ..." ist nicht mehr in der gewünschten Menge lieferbar, die Menge wurde automatisch angepasst.", kannst Du in den Spracheigenschaften individuell anpassen, sodass auch nähere Infos möglich wären. Wenn ich nur noch 1 Artikel auf Lager habe u. dieser nicht mehr lieferbar/nachbestellbar sein sollte, nutze ich jedenfalls die "Bestand online verwalten"-Funktion. Mehr als 1-mal kann dieses Produkt dann auch nicht gekauft werden, weil der Shop bei einer Bestellung den Bestand automatisch auf 0 setzt und eine weitere Bestellung nicht möglich ist (Voraussetzung ist natürlich, dass man die Funktion "Bestand online verwalten" per Häkchen angewählt bzw. aktiviert hat und die weitere Einstellmöglichkeit "Verfügbarkeit bei Nullbestand" auf "Lieferzeit ungewiss" (Ampel rot) eingestellt hat. Ich vermute aber, dass Du viele Varianten hast und daher diese Funktion nur teilweise oder gar nicht anwendbar ist. Bei Produkten ohne Varianten funktioniert es aber wunderbar. LG

#21

krokusknospe

Forum-Sponsorin  (487 Punkte)  ·   weiblich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://www.bettina-bizzarro.de

Wie gesagt, ich bin auch seit S2D 5.0 dabei und arbeite sehr gerne mit der Software. Viel lieber als mit Joomla! oder mit Wordpress. Daher werde ich die Vereinsseite auf jeden Fall solange bei Siquando lassen, bis es von dort keine Updates mehr gibt. Ich überlege sogar, von der Classic Linie auf die Pro Web zu wechseln.

Zunächst aber ein Dankeschön an @Kroko300. Die Online-Bestandsverwaltung gibt es auch bei den Varianten. Ich habe dies nie geprüft, weil mir die Funktion irgendwie suspekt war. Ich muss aber zugeben, dass ich diesbezüglich das Handbuch bisher auch noch nicht kontaktiert habe....

Beim Shop bin ich mir sehr unsicher, ob ich bei Siquando bleibe. Die 11er habe ich mir schon gezogen, aber noch nicht produktiv eingesetzt. Der Hauptgrund ist, dass ich zum einen Vertika einsetze (okay, es gibt inzwischen auch Vertika 11), zusätzlich aber habe ich mir noch ein oder zwei Funktionen von Thomas Karow einbauen lassen. Da der Support im Moment scheinbar nicht sichergestellt ist, muss ich wohl auf ein Standard-Design von Siquando ausweichen. Ach ja, und da muss ich mich erst noch einfuchsen... 


Noch einen schönen Tag wünscht Euch

Bettina

#22

Merlin2504

Vielfrager  (1351 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland

@Bettina: Ich gebe dir recht, das es sich ziemlich einfach arbeiten lässt. Es ist eben leider der Support, der sehr zu wünschen übrig lässt und dazu noch die teure Telefonnummer, die inzwischen ungesetzlich ist, gibt. Dafür gibt es inzwischen Urteile. Aber wir werden dies nicht ändern. 😉

Und dann noch auf Karow Design zu setzen ist wie ein Lotto Spiel. Zum Beispiel: Grisu12349 wartet nach dem letzten Update schon wieder auf die Korrektur. Aber das nur nebenbei.
Nach meiner Meinung würde ich nicht auf Pro umsteigen. Das sind einfach im Shop Bereich zu viele Dinge nicht ordentlich gelöst bzw. wurden diese von der Classic-Linie nicht übernommen. Und wir warten schon wieder ca. 6 Monate auf ein fehlerbereinigtes Update. Und man kann alles mit der Classic-Linie machen. Vor allem kann man per FTP all seine Daten sehen. Bei Pro sind diese irgendwo in der Datenbank versteckt.


Ihr könnt mich jederzeit über Facebook kontaktieren. Danke an die Forenmitglieder, die mich kontaktieren.

#23

renditefinder

Forum-Sponsor  (52 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 https://konzeptfinder.de

Meine Meinung: WordPress ist "megaschlimm" .. ich betreue einen einzigen WP-Auftritt (ich werde gezwungen 😠 ) und die Usability ist grauenvoll! Genau dies ist ja auch der Grund, warum ich seit W2D 5.0 alle Folgeversionen der Software im Einsatz habe. Selbst die PRO habe ich lizensiert, kann mich damit aber nicht wirklich anfreunden.
Ich arbeite ausschl. mit SHOP 11! Meine "Programmierkenntnisse" habe ich u. a. hier im Siquando-Forum erworben .. dank vieler Forenmitglieder .. die mich unterstützt haben.

Ich gehe davon aus, dass die Siquando-Software noch lange weiterentwickelt wird. Das Alter der Siquando-Macher ist total uninteressant ... eine "Juristische Person" kann man leicht verkaufen! Einzig und allein habe ich Bedenken, dass irgendwann die WEB/SHOP Classic Variante eingestellt wird ... das Gerücht geht schon seit Jahren herum .. ob ich mich dann mit PRO beschäftigen werde ... ich glaube nicht!

Grüße
Michael


es grüßt Michael M.

#24

AWI67

Eroberer  (64 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 http://www.wistuba.com

Einzig und allein habe ich Bedenken, dass irgendwann die WEB/SHOP Classic Variante eingestellt wird ... das Gerücht geht schon seit Jahren herum .. ob ich mich dann mit PRO beschäftigen werde ... ich glaube nicht!

 

Genau das ist auch mein Problem. Shop 11 ist m.E. nach ein klasse Programm, welches es absolut verdienen würde, ernsthaft weiterentwickelt zu werden. Siquando versucht ja seit Jahren, die Kunden zur Pro Variante hin zu "erziehen", indem nichts mehr _wirklich_ Neues beim Klassischen Shop kommt. So machen die Macher ihr eigenes Programm langfristig schlecht, ohne aber eine echte Alternative zu bieten.

Ich habe mir die Pro-Variante sogar gekauft und fand sie ehrlich gesagt, äh ... einfach nur grauenvoll!

Das Varianten-Management hab ich auch nach 2 Tagen überhaupt nicht verstanden und irgendwann aufgegeben. 

Klar, das ist eine Weile her aber ich habe zwei Tage gekämpft, das ganze als unbenutzbares Monster abgeschrieben und hatte seither keinen Bedarf noch mehr Zeit damit zu verbrennen. 

Das Problem ist halt, dass die Pro-Variante kein Evolutions-Schritt ist, sondern etwas völlig Neues. Und wenn man sich in etwas völlig Neues von Grund auf neue einarbeiten soll, wählt man halt doch die etwas, bei dem einem auch jemand helfen kann und ggf. auch den Shop neu aufsetzen kann. Und das wäre dann vermutlich nicht Siquando, sondern ein Programm das von zahlreichen Freiberuflern betreut wird, die Aufträge annehmen.

Viele Grüße

Andreas

#25

Schwimmi

Neuling  (4 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden
 http://www.bds-ev.de

Na dann würde ich doch gerne auch mal meine kleine Geschichte zu diesem Thema erzählen.

Ich bin seit Web W2D7 dabei hab auch einige Euro bei Data Becker gelassen. Hatte mir auch „portal to date 2.0“ zugelegt, diese Portalsoftware war nach Data Becker sehr schnell vom Markt verschwunden. Auch den HTML5 Animator habe ich bei Data Becker erworben. Diese Software wurde nun schon bei drei verschiedenen Anbietern neu aufgelegt. Der Editor heißt aktuell WebAnimator plus 3.

Den Umstieg von W2D auf Siquando hatte ich auch verpasst und habe dann weiter mit „web to date 8s Work & Travel“ gearbeitet.
Ich habe dann nach vielen Alternativen gesucht um meine Webprojekte zu erstellen und bin auf Website X5 Professional gestoßen mit diesem Webeditor habe ich einige Projekte umgesetzt. Dann kam die Firma irgendwann auf die Idee, eine Aboversion aus WebsitesX5 zu machen. Mittlerweile bezahle ich 99 € pro Jahr um immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Die Software ist keine schlechte Lösung. Im Jahr werden mehrere Updates ausgeliefert, welche hauptsächlich nur zur Behebung von Fehlern dienen. Das ist kein gutes Aushängeschild für eine Softwarefirma und zeigt, dass die Programmierer etwas nachlässig arbeiten. Die Software versucht man immer technisch auf dem aktuellsten Stand zu halten, die neuen Highlights reisen mich aber nicht vom Hocker und Zusatzmodule müssen auch extra erworben werden. Der Service ist aber super, sie bemühen sich auch den Nutzer der Software kostenfrei zu unterstützen.

Nun aber mal zu Siquando. Da ich noch drei Webprojekte mit „web to date 8s Work & Travel“ im Netz hatte, habe ich mich dann im Jahr 2018 endgültig für den Umstieg auf Web 10 Multiuser entschieden. Nach dem Umstieg kam aber die Ernüchterung, einige der Absatzmodule haben im Responsive Webdesign nicht mehr funktioniert. Auch war das Angebot von Absatzmodule dezimiert. Eigentlich hätte ich jetzt gefrustet Siquando den Rücken kehren müssen da ich ja für meine Webprojekte eine Alternative hatte. Doch irgendwie konnte ich nicht loslassen und habe dann die Dosis erhöht und mir vor über einem Jahr, Pro Web 5 Multiuser gegönnt. Zurzeit erstelle ich mein erstes Webprojekt mit Pro Web 5. Nach ein paar Startschwierigkeiten konnte ich mich verhältnismäßig schnell einarbeiten und muss sagen, mit den ersten Ergebnissen bin ich ganz zufrieden.

Ein Manko hat aber Siquando was gerade für meine Projekte wichtig ist. Es gibt immer noch kein Absatzmodul mit denen man kleine Texte und Bilder über den Browser zum Beispiel mit dem Handy einfügen kann. Ich weiß nicht warum sich die Programmierer so sträuben, hier mal was zu entwickeln. Solch ein Absatzmodul würde die Software noch effektiver machen.

Wie hier schon gesagt, der Service ist nicht gerade der Beste und wenn dann sehr teuer. Siquando sorgt auch dafür, dass ihre Software ein Nischenprodukt bleibt. Ein Beispiel ist der YouTube Kanal, man hat hier einen guten Start hingelegt. Mit kleinen Anwendervideos hat man den Interessenten einen Einblick in die Software gegeben. Auch das kann dafür sorgen, das Kaufinteresse zu steigern. Gerade bei YouTube wo Millionen unterwegs sind, dazu gehören auch viele Webdesigner, kann bei einem schlecht gepflegten Kanal ein Produkt sehr schnell abgewertet werden. Ich empfehle Siquando den YouTube Kanal entweder abzuschalten oder zu aktualisieren. 😉

Mein Fazit: Ja auch ich bin der Meinung, dass Siquando eine gute Arbeit macht. Solange das Produkt gut funktioniert, kann man eigentlich auf den Service verzichten, da es Gott sei Dank in dieser Forum-Gemeinschaft viele engagierte User gibt, die bei Problemen auch weiterhelfen können.

Wie hier auch schon erwähnt, sind wir Nischen-Nutzer diejenigen, welche mit dem Kauf des Produktes oder den Updates SIQUANDO am Leben erhalten.

Grüße vom Schwimmi


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Schwimmi« (06.05.2021, 01:56)
#26

redbeetle

As  (179 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·   Nachricht senden

Hier mein kurzer Erfahrungsbericht: ich habe vor ein paar Jahren auf folgende Kombi umgestellt:

  • Wordpress
  • WooCommerce Germanized
  • Passendes Shop-Theme (Design)

Alle Komponenten sind und bleiben komplett kostenlos und auf den deutschen Markt angepasst. Alles läuft seit Jahren stabil und generiert gute Umsätze. Updates kommen regelmäßig für alle 3 Komponenten und sind ebenfalls immer kostenlos. Die Pflege und Auftragsbearbeitung geht flott und einfach. Für fast jeden Extrawunsch (Zusatzfunktionen) gibt es gute und kostenfreie Plugins.

Letzte Woche ist erstmals ein Problem mit dem Shop-Theme (Design) aufgetreten. Kurze Mail an die Entwickler (USA), eine halbe Stunde später kam Antwort und die Lösung. Ohne viel Tamtam, ohne etliche Daten abzufragen, und auch alles komplett kostenfrei (was auch auf der Homepage der Entwickler garantiert wird).

Mein Fazit:
1x richtig eingearbeitet, möchte ich nichts anderes mehr als diese Kombi. Es war eine schöne Zeit zum Einstieg damals mit Shop to Date, danach mit Siquando, aber in Anbetracht der Gesamtumstände war für mich die Zeit gekommen, zu wechseln. Ich habe es bis heute nicht bereut. Zwei Shops laufen noch mit Siquando Shop 8, solange bis es seitens der Technik / Provider / PHP oder was auch immer den K.O.-Schlag gibt, dann werden auch diese Shops auf WP umgestellt.

Ich bleibe dennoch interessehalber in diesem Forum und werde helfen, wenn ich kann.

 

655 Aufrufe | 26 Beiträge